Brown-Swiss-Management Award - 15 Betriebe aus Oberösterreich
12.12.2017 | Autor: RZO
Unter den Braunviehzüchtern ist der Brown Swiss Management Award eine der begehrtesten Auszeichnungen, da er hervorragendes Herdenmanagement voraussetzt.
Im Jahr 2017 haben 15 Betriebe aus Oberösterreich die hohen Anforderungen mit Bravour gemeistert.
Um den Management Award in Empfang nehmen zu können, müssen vier wesentliche Anforderungen erfüllt werden. Die durchschnittliche Lebensleistung der Kühe am Betrieb muss mindestens 25.000 kg Milch betragen. Darüber hinaus müssen alle Kühe außerdem eine durchschnittliche Herdenleistung von mindestens 600 kg Fett und Eiweiß aufweisen. Die Zwischenkalbezeit der Kühe darf 416 Tage nicht überschreiten. Die durchschnittliche Zellzahl der Herde darf nicht höher als 195 000 sein.

Der RZO möchte allen Preisträgern des Brown Swiss Management Award recht herzlich zu diesen hervorragenden Leistungen gratulieren und weiterhin viel Glück und Erfolg mit der Rasse Braunvieh wünschen.

 

 Antensteiner Susanne & Wolfgang, Spital am Pyhrn  Pöll Johannes, Laakirchen
 Doppelbauer Maria & Rudolf, Waizenkirchen

 Polz Viola & Reinhard, Spital am Pyhrn

 Greifeneder Michaela & Johann, Pramet  Schrattenecker Pauline Nicole, Lohnsburg
 Kaiser Elisabeth, Pramet  Seiberl Hermann, Spital am Pyhrn
 Kaltenbrunner Herbert, St. Lorenz  Sonnleithner Regina & Stefan, Laussa
 Krenn Michaela, Spital am Pyhrn  Steinbruckner Alfed, Pramet
 Lindbichler Heinz, Spital am Pyhrn  Stockreiter Ferdinand, Spital am Pyhrn
 Pachinger Theresia, Eberschwang