Freistadt - Nutzkälber 06.12.2017 - Schwerere Kälber bevorzugt nachgefragt
06.12.2017 | Autor: Alois Wiesinger

Bei der Nutzkälberversteigerung am 6. Dezember 2017 in Freistadt wurden insgesamt 123 Nutzkälber aufgetrieben. Bei den letzten beiden Versteigerungen war ein deutlicher Preisrückgang zu beobachten, daher war es fraglich, ob die Preise bei dieser Versteigerung wieder ansteigen werden. Der Durchschnittspreis ist tatsächlich wieder angestiegen, allerdings sind nach wie vor leichte Kälber nur zu niedrigen Preisen verkaufbar. Kälber im Gewichtsbereich zwischen 115 und 130 kg waren diesmal bevorzugt nachgefragt - besonders von den privaten Mästern, die diesmal wieder zahlreicher anwesend waren als zuletzt.

 

Preisstatistik
Preise pro Kilo in Euro, netto (in Klammer die Anzahl der verkauften Kälber) 

Kategorie verk. Ø-Gew. Kaufpreis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis
      von - bis 6.12.17 8.11.17 4.10.17 30.8.17 2.8.17
Stierkälber 116 108 2,00 - 5,00 4,07 3,91 (194) 4,55 (140) 5,05 (155) 5,00 (161)
Kuhkälber 5 103 1,80 - 3,30 2,96 3,26 (12) 3,52 (3) 3,13 (15) 3,46 (9)

 

Die nächsten Kälberversteigerungen in Freistadt:

Mittwoch, 20. Dezember 2017 - Zuchtkälber: 10.00 Uhr, Nutzkälber: 10.45 Uhr
Mittwoch, 3. Jänner 2018 - Nutzkälber: 10.45 Uhr