Freistadt - Zuchtvieh und Kälber 20.12.2017 - Drei Stiere für den Testeinsatz
20.12.2017 | Autor: DI Franz Kaltenbrunner

Erfreulich war diesmal das Angebot bei den Jungstieren. Es konnten insgesamt drei Stiere für den Testeinsatz durch die OÖ. Besamungsstation erworben werden: ein Pallas-Sohn aus Manitoba (gezüchtet vom Grenzlandmilchhof, Julbach), ein Wiffzack-Sohn aus Iseranders (gezüchtet vom Betrieb Fürst aus Lasberg) und ein Salwilmo-Sohn aus Ivan (gezüchtet vom Betrieb Hölzl aus Saxen). Der Pallas-Sohn ist der Beste, der derzeit zur Verfügung steht, der Wiffzack-Sohn hat Rang 3 und der Salwilmo-Sohn Rang 2. Alle drei Stiere waren gut entwickelt, der Pallas- und Wiffzack-Sohn präsentieren sich ideal im Zweinutzungstyp, der Salwilmo-Sohn war sehr stark im Milchtyp.
Die weiteren angebotenen Jungstiere gingen an private Käufer.

Das Angebot an Jungkühen war überschaubar; die Preisdifferenzen relativ hoch. Der Tageshöchstpreis lag bei € 2.120,- für eine Watt-Tochter mit einem aktuellen Tagesgemelk von 34 kg Milch. Die Nachfrage generell war bei den Kühen etwas gedämpft, da immer mehr bekannt wird, dass sich der Milchpreis abschwächen wird, bzw. die Futtersituation im Mühlviertel leicht angespannt ist.

Die Türkeikalbinnen waren von Beginn an sehr gut nachgefragt. Der Tageshöchstpreis lag bei € 2.940,- netto. Der Durchschnittspreis für die Kalbinnen, die die Türkeianforderungen erfüllten, überraschte im positiven Sinn und betrug letztendlich € 2.342,-.


Die Zuchtkälber waren wieder deutlich besser nachgefragt als beim letzten Markt. Die Preisunterschiede waren sehr groß, der Tageshöchstpreis lag bei € 860,-. Leichte Kälber, die keine Türkeileistung vorweisen können, sind deutlich billiger.
Bei den männlichen Nutzkälbern gab es einen sehr erfreulichen Versteigerungsverlauf. Trotz eines hohen Durchschnittsgewichtes von 106 kg lag der Durchschnittspreis bei € 4,62 netto pro kg.


Die nächsten Zuchtrinder- und Kälberversteigerungen des RZO finden am Dienstag, 9. Jänner 2018 in Wels und am Mittwoch, 17. Jänner 2018 in Freistadt statt.
Die nächste Nutzkälberversteigerung  in Freistadt ist am Mittwoch, 3. Jänner 2018.

 



Preisstatistik Fleckvieh

 

 Kategorie verk. Kaufpreis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis
    von - bis 20.12.17 22.11.17 18.10.17 20.9.17 16.8.17
 Stiere Kl. I 1 4.100 4.100,- 9.000,- (1) ---  --- ---
 Stiere Kl. A 3 1.900 - 1.980 1.953,- 2.270,- (2) 1.720,- (5) 2.209,- (7) 2.240,- (6)
 Stiere Kl. B - --- ---  --- 1.620,- (1)  --- ---
 Stiere Kl. C 1 2.000 2.000,- --- --- --- 2.080,- (1)
 alle Stiere 5 1.900 - 4.100 2.392,- 4.513,- (3) 1.703,- (6) 2.209,- (7) 2.217,- (7)
 Kühe in Milch Kl. I - --- --- --- ---  --- ---
 Kühe in Milch Kl. A 15 1.300 - 2.120 1.796,- 1.888,- (24) 1.943,- (19) 1.767,- (20) 1.939,- (21)
 Kühe in Milch Kl. B 4 1.380 - 1.560 1.490,- 1.663,- (6) 1.587,- (6) 1.440,- (9) 1.431,- (17)
 alle Kühe 19 1.300 - 2.120 1.732,- 1.843,- (30) 1.858,- (25) 1.665,- (29) 1.712,- (38)
 Kalbinnen Kl. I - --- --- --- --- --- ---
 Kalbinnen Kl. A 153 1.550 - 2.940 2.311,- 1.983,- (201) 2.200,- (177)  2.273,- (276) 2.441,- (289)
 Kalbinnen Kl. B 13 1.660 - 2.260 1.878,- 1.777,- (7) 2.016,- (13) 1.964,- (18) 2.059,- (38)
 alle Kalbinnen 166 1.550 - 2.940 2.278,- 1.976,- (208) 2.187,- 2.254,- (294) 2.397,- (327)
 Jungkalbinnen 2 500 - 1.000 750,- 853,- (3)  --- 845,- (2) 811,- (8)
 Zuchtkälber weibl. 65 300 - 860 561,- 518,- (149) 637,- (117) 718,- (140) 642,- (173)
 Nutzkälber weibl. 4* 1,00 - 4,00 2,96 3,11 (9) 2,90 (24) 3,87 (18) 3,56 (19)
 Nutzkälber männl. 154* 2,00 - 5,30 4,62 4,02 (185) 4,34 (246) 4,76 (299) 4,79 (243)


*Durchschnittsgewicht weibl. Nutzkälber:  82 kg,  männl. Nutzkälber: 106 kg