Freistadt - Nutzkälber 31.10.2018 - Wiederum Preisrückgang
31.10.2018 | Autor: Alois Wiesinger

Bei der Nutzkälberversteigerung am 31. Oktober 2018 in Freistadt wurden insgesamt 128 Nutzkälber aufgetrieben. Schon bei der Anlieferung war zu bemerken, dass die Qualität der Kälber sehr unterschiedlich war, dh. Kälber in der gleichen Altersklasse waren gewichtsmäßig oft sehr unterschiedlich. Dies und eine doch verhaltenere Nachfrage als zuletzt führte zu einem Preisrückgang, der doch deutlich ausfiel. Geringe Kälber waren nur schwer verkaufbar und wenn dann nur zu niedrigen Preisen. Qualitativ gute Kälber, vor allem zwischen 115 und 125 kg waren hingegen deutlich besser nachgefragt. Auch bei den weiblichen Nutzkälbern fehlte das Kaufinteresse und Preisspitzen blieben aus.

 

 

Preisstatistik
Preise pro Kilo in Euro, netto (in Klammer die Anzahl der verkauften Kälber) 

Kategorie verk. Ø-Gew. Kaufpreis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis
      von - bis 31.10.18 3.10.18 5.9.18 8.8.18 18.7.18
Stierkälber 119 105 1,50 - 4,90 4,01 4,58 (135) 4,07 (125) 4,70 (219) 5,40 (131)
Kuhkälber 5 113 2,00 - 2,70 2,36 3,01 (6) 2,19 (9) 3,09 (11) 3,45 (14)

 

Die nächsten Kälberversteigerungen in Freistadt:

Mittwoch, 14. November 2018 - Zuchtkälber: 10.00 Uhr, Nutzkälber: 10.45 Uhr
Mittwoch, 28. November 2018 - Nutzkälber: 10.45 Uhr