Freistadt - Nutzkälber 26.02.2020 - Auftwärtstrend erkennbar
26.02.2020 | Autor: Alois Wiesinger

Bei der Nutzkälberversteigerung am Aschermittwoch, den 26. Februar 2020 in Freistadt wurden insgesamt 141 Nutzkälber aufgetrieben. Nachdem in den letzten Monaten die Preisbildung am Kälbersektor nicht zufriedenstellend war, dürfte nun die Talsohle überschritten sein. Bei der heutigen Versteigerung war ein deutlicher Aufwärtstrend bei der Nachfrage und somit bei der Preisbildung erkennbar. Gut entwickelte Kälber - vor allem im Gewichtsbereich um die 110 kg - waren von den Kaufinteressenten am stärksten nachgefragt und so ergab sich bei den männlichen Nutzkälbern ein schon lange nicht mehr erzielter Durchschnittspreis von € 4,30 netto pro kg. Knapp die Hälfte der angebotenen Kälber wurden von den Firmen Österr. Rinderbörse, Kraus und Wiestrading GmbH angekauft; die andere Hälfte ging an private Käufer aus der Umgebung und dem angrenzenden Waldviertel.
Wir bedanken uns bei allen Käufern für die Gebote und wünschen alles Gute mit den erworbenen Tieren!

 

Preisstatistik
Preise pro Kilo in Euro, netto (in Klammer die Anzahl der verkauften Kälber) 

Kategorie verk. Ø-Gew. Kaufpreis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis
      von - bis 26.2.20 29.1.20 2.1.20 27.11.19 30.10.19
Stierkälber 131 107 2,50 - 5,00 4,30 3,73 (134) 4,01 (125) 3,81 (165) 3,93 (141)
Kuhkälber 10 101 1,70 - 3,20 2,60 2,42 (8) 2,87 (8) 2,67 (16) 2,75 (16)

 

Die nächsten Kälberversteigerungen in Freistadt:

Mittwoch, 11. März 2020 - Zuchtkälber: 10.00 Uhr, Nutzkälber: 10.45 Uhr
Mittwoch, 25. März 2020 - Nutzkälber: 10.45 Uhr