Verhaltensregeln für Versteigerungen und Sammelstellen
15.10.2020 | Autor: ZAR, Rinderzucht Austria

 

Nach Abklärung durch das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit Pflege und Konsumentenschutz S7 Krisenstab Covid-19 sind Zucht-, Nutz- und Schlachttierversteigerungen Zusammenkünfte zur Aufrechterhaltung der beruflichen Tätigkeit der Landwirte zwingend erforderlich und somit ohne Beschränkungen durchführbar.
Im Sinne der Eigenverantwortung ersuchen wir um Einhaltung der von der ZAR eingeführten und gut etablierten Verhaltensregeln, um weiterhin einen positiven Beitrag zur Eindämmung der Covid 19 Pandemie zu leisten, und die Märkte weiterhin durchführen zu können.

Besonders ersuchen wir um das Abstand halten sowie um das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in den Stallungen bzw. der Versteigerunshalle.


Die Verhaltensregeln sind unter folgendem Link nachzulesen:

VERHALTENSREGELN für Zucht- und Nutzrinderversteigerungen

 

(aktualisiert am 17.09.2020)