Freistadt - Zuchtvieh und Kälber 03.06.2020 - Rekordpreis für ein genomisch interessantes Stierkalb
03.06.2020 | Autor: DI Franz Kaltenbrunner


Die 257. Zuchtrinder- und Kälberversteigerung am 3. Juni in Freistadt brachte sehr erfreuliche züchterische Preise und einen durchaus zufriedenstellenden Absatz bei fast allen Kategorien.

Herausragend war natürlich die St.Nr. 20, ein Herzpochen-Sohn (geb. 02.02.2020) aus einer tollen Manigo-Tochter vom Betrieb Hurnaus aus Kollerschlag, der um € 41.000,- den Besitzer wechselte. Angekauft wurde dieses Stierkalb mit gGZW 142 und 202 kg durch die GENOSTAR Rinderbesamung GmbH. Bis zum Schluss wollten auch die Partner der EUROgenetik dieses extrem wertvolle Zuchttier ersteigern.
Das zweite männliche genomische Stierkalb, St.Nr. 21 (geb. 27.12.2019), ein Edelstein-Sohn vom Betrieb Penz aus Lasberg erzielt den zweiten Tageshöchstpreis mit € 6.000,- und dieses Tier konnten sich die OÖ. Besamungsstation und die Rinderzucht Tirol sichern.

Bei den Jungstieren kam es unter anderem durch den Ankauf der Genetic Austria zu einem restlosen Verkauf der elf aufgetriebenen Stiere.

Bei den Kühen in Milch war die Nachfrage verhaltener als zuletzt; vier Kühe fanden keinen Abnehmer. Der Durchschnittspreis war der derzeitigen Situation im Bundesland OÖ angepasst.

Bei den Kalbinnen waren vorwiegend drei Firmen für die Markträumung verantwortlich. Die Spitzenpreise waren bescheiden und so konnte insgesamt ein Durchschnittspreis von knapp € 1.600,- erzielt werden.

Bei den Kälbern zeigt sich ein positiver Trend bei allen Kategorien. Bei hohen Durchschnittsgewichten konnten ansprechende Erlöse erzielt werden.


Die nächste Versteigerung am 1. Juli in Freistadt wird wieder mit allen Kategorien beschickt. Kleinträchtige Kalbinnen sollten allerdings mindestens 4 Monate trächtig sein, da es im Sommer nur begrenzte Exportmöglichkeiten geben wird.


Die nächsten Zuchtrinder- und Kälberversteigerungen des RZO finden am Mittwoch, 1. Juli 2020 sowie am Mittwoch, 12. August 2020 in Freistadt und am Donnerstag, 27. August 2020 in Wels statt.

Die nächste Nutzkälberversteigerung in Freistadt ist am Mittwoch, 17. Juni 2020.
In Maria Neustift wird am Donnerstag, 25. Juni 2020 der nächste Einstellermarkt dieses Jahres abgehalten.


Preisstatistik Fleckvieh

Preise in Euro, netto - bei Großrindern/Zuchtkälbern pro Stück, bei Nutzkälbern pro Kilo (in Klammer die Anzahl der verkauften Tiere) 

 Kategorie verk. Kaufpreis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis
    von - bis 3.6.20 5./6.5.20 7./8.4.20 11.3.20 12.2.20
 Stiere Kl. I 4 2.060 - 4.100 3.130,- ---  --- --- ---
 Stiere Kl. A 7 1.520 - 1.880 1.766,- 1.893,- (6) 1.820,- (2) 1.866,- (7) 1.900,- (7)
 Stiere Kl. B - ---
--- ---  --- --- ---
 Stiere Kl. C - --- --- ---  --- --- ---
 alle Stiere 11 1.520 - 4.100 2.262,- 1.893,- (6) 1.820,- (2) 1.866,- (7) 1.900,- (7)
 Kühe in Milch Kl. I 4 1.940 - 2.150 2.023,- 2.070,- (4) 1.900,- (1) 2.051,- (13) 2.106,- (20)
 Kühe in Milch Kl. A 15 1.420 - 1.860 1.624,- 1.639,- (15) 1.643,- (13) 1.668,- (5) 1.580,- (2)
 Kühe in Milch Kl. B 3 1.320 - 1.400 1.347,- 1.253,- (3) 1.400,- (1) 1.680,- (7) 1.505,- (8)
 alle Kühe 22 1.320 - 2.150 1.660,- 1.665,- (22) 1.644,- (15) 1.870,- (25) 1.911,- (30)
 Kalbinnen Kl. I - ---  --- 1.980,- (1) --- 2.064,- (5) 1.960,- (5)
 Kalbinnen Kl. A 87 1.400 - 1.820 1.596,- 1.570,- (49) 1.580,- (2) 1.764,- (118) 1.740,- (105)
 Kalbinnen Kl. B 3 1.400 - 1.540 1.480,- 1.450,- (2) --- 1.373,-  (6) 1.500,- (1)
 alle Kalbinnen 90 1.400 - 1.820 1.593,- 1.573,- (52) 1.580,- (2) 1.757,- (129) 1.748,- (111)
 Genom. Zuchtkalb 2 6.000 - 41.000 23.500,- ---  --- --- ---
 Jungrinder 5 540 - 910 822,- 537,- (3) --- 624,- (5) 684,- (8)
 Zuchtkälber weibl. 75 330 - 750 536,- 568,- (74) 466,- (34) 510,- (81) 490,- (95)
 Nutzkälber weibl. 10* 2,00 - 3,90 3,15 3,23 (4) 2,37 (8) 3,30 (18) 3,02 (12)
 Nutzkälber männl. 150* 2,00 - 5,50 4,71 4,37 (177) 4,42 (160) 4,23 (210) 4,11 (211)


*Durchschnittsgewicht weibl. Nutzkälber:  98 kg,  männl. Nutzkälber:  111 kg