Freistadt - Nutzkälber 17.06.2020 - Kälber stark nachgefragt
17.06.2020 | Autor: Alois Wiesinger


Bei der Nutzkälberversteigerung am Mittwoch, den 17. Juni 2020 in Freistadt wurden insgesamt 158 Nutzkälber aufgetrieben. Schon bei der Ausgabe der zahlreichen Winker war zu erwarten, dass sich eine starke Nachfrage abzeichnen wird. Das trat - dank der Kauflust der Mäster und der Firmen - tatsächlich ein sodass praktisch alle Kälber verkauft werden konnten und der Durchschnittspreis sowohl bei den männlichen als auch bei den weiblichen Nutzkälbern nochmals deutlich angestiegen ist. Vor allem waren diesmal auch wieder vermehrt jüngere Kälber nachgefragt und es konnten Netto-Kilo-Preise bis zu € 6,00 erreicht werden.

Wir ersuchen unsere Mitglieder, die derzeit gute Absatzsituation zu nutzen und Nutzkälber zu unseren Versteigerungen anzumelden. Durch ein entsprechendes Angebot können auch größere Käuferwünsche leichter erfüllt werden.

Preisstatistik
Preise pro Kilo in Euro, netto (in Klammer die Anzahl der verkauften Kälber) 

Kategorie verk. Ø-Gew. Kaufpreis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis
      von - bis 17.6.20 20.5.20 22.4.20 25.3.20 26.2.20
Stierkälber 146 110 2,40 - 6,00 4,94 4,78 (98) 4,45 (154) 4,45 (128) 4,30 (131)
Kuhkälber 11 92 2,50 - 4,20 3,46 3,20 (10) 3,03 (16) 2,96 (5) 2,60 (10)

 


Die nächsten Kälberversteigerungen in Freistadt:

Mittwoch, 1. Juli 2020 - Zuchtkälber: 10.00 Uhr, Nutzkälber: 10.45 Uhr
Mittwoch, 22. Juli 2020 - Nutzkälber: 10.45 Uhr