Freistadt - Zuchtvieh und Kälber 11.11.2020 - Spitzenpreis für Possmann-Jungkuh
11.11.2020 | Autor: DI Franz Kaltenbrunner

 

Bei der 267. Zuchtrinder- und Kälberversteigerung am 11. November in Freistadt gelang es seit langem wieder, dass eine Jungkuh einen Zuschlagspreis von über € 3.000,- erzielte. Dieser Preis wurde für eine formschöne Possmann-Jungkuh vom Zuchtbetrieb Fröschl aus Bad Kreuzen mit einer derzeitigen Leistung von 33 kg erzielt. Dem Käufer aus der Steiermark wünschen mit dem Tier sehr viel Glück.

 

Der Tageshöchstpreis bei den Stieren ging an die St.Nr. 5, einen sehr schön entwickelten Vollkommen PP-Sohn von einer leistungsstarken Mahango-Tochter, gezüchtet vom Betrieb Lumetsberger aus St. Georgen/Walde. Auch die sonstigen angebotenen Jungstiere fanden einen neuen Besitzer.

 

Gleiches war auch bei den Kühen in Milch, die insgesamt sehr gut verkauft werden konnten. Bei den Kalbinnen wurden die hochträchtigen Kalbinnen von den Landwirten angekauft; die kleinträchtigen Tiere gingen fast zur Gänze an die drei anwesenden Viehhandelsfirmen Schalk, Genetic Austria und Klinger.

 

Bei den Kälbern war das Angebot diesmal durchschnittlich. Es konnten alle angebotenen Tiere verkauft werden. Die Preise bewegten sich in einem üblichen Marktniveau. Den besten Preis erzielten die weiblichen Zuchtkälber mit fast € 560,- netto im Durchschnitt.

 

Im Rahmen dieser Versteigerung wurde Amtstierarzt Mag. Alfred Weinberger in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet und ihm für die vertrauensvolle und sehr gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren gedankt. Sein Nachfolger als Amtstierarzt im Bezirk Freistadt wird Hofrat Dr. Heinz Grammer.

 

Die Ankaufsprämie des Landes OÖ für weibliche Zuchtrinder wird es auch für Ankäufe bei den Dezember-Versteigerungen geben.

Wir ersuchen unsere Mitglieder um entsprechende Anmeldungen und werden uns bemühen, bei allen Kategorien und Rassen wieder ein umfangreiches Angebot anbieten zu können.


 

Die nächsten Zuchtrinder- und Kälberversteigerungen des RZO finden am Donnerstag, 3. Dezember 2020 in Wels und am Mittwoch, 9. Dezember 2020 in Freistadt  statt.

Die nächste Nutzkälberversteigerung in Freistadt ist am Mittwoch, 25. November 2020.


Preisstatistik Fleckvieh

Preise in Euro, netto - bei Großrindern/Zuchtkälbern pro Stück, bei Nutzkälbern pro Kilo (in Klammer die Anzahl der verkauften Tiere) 

 Kategorie verk. Kaufpreis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis
    von - bis 11.11.20 14.10.20 16.9.20 12.8.20 1.7.20
 Stiere Kl. I - --- --- --- 10.100,- (1) --- ---
 Stiere Kl. A 4 1.720 - 2.220  1.845,- 1.867,- (6) 1.760,- (2) 2.243,- (6) 1.864,- (5)
 Stiere Kl. B - ---
--- 1.620,- (1) --- --- ---
 Stiere Kl. C - --- --- --- --- 2.030,- (2) ---
 alle Stiere 4 1.720 - 2.220 1.845,- 1.831,- (7) 4.540,- (3) 2.190,- (8) 1.864,- (5)
 Kühe in Milch Kl. I 1 3.020 3.020,- ---  --- --- 1.995,- (8)
 Kühe in Milch Kl. A 24 1.700 - 2.440 2.052,- 2.134,- (25) 2.049,- (26) 2.132,- (33) 1.663,- (8)
 Kühe in Milch Kl. B 5 1.600 - 2.080 1.868,- 1.740,- (9) 1.640,- (8) 1.733,- (6) 1.524,- (4)
 alle Kühe 30 1.600 - 3.020 2.053,- 2.030,- (34) 1.953,- (34) 2.071,- (39) 1.768,- (20)
 Kalbinnen Kl. I - --- --- --- ---  --- 2.033,- (11)
 Kalbinnen Kl. A 58 1.580 - 2.300 1.729,- 1.753,- (107) 1.860,- (126) 1.773,- (108) 1.661,- (31)
 Kalbinnen Kl. B 7 1.420 - 1.600 1.503,- 1.560,- (5) 1.720,- (1) 1.630,- (4) 1.580,- (3)
 alle Kalbinnen 65 1.420 - 2.300 1.704,- 1.745,- (112) 1.859,- (127) 1.768,- (112) 1.746,- (45)
 Genom. Zuchtkalb - --- --- --- --- --- ---
 Jungrinder  7 530 - 1.000 857,- 873,- (7) 872,- (9) 760,- (5) ---
 Zuchtkälber weibl. 69 270 - 830 559,- 607,- (93) 639,- (100) 563,- (123) 546,- (91)
 Nutzkälber weibl. 9* 1,70 - 3,80 3,04 3,23 (13) 3,28 (12) 3,65 (19) 3,72 (16)
 Nutzkälber männl. 173* 2,30 - 5,20 4,17 4,26 (221) 4,68 (263) 4,74 (268) 5,17 (176)


*Durchschnittsgewicht weibl. Nutzkälber:  115 kg,  männl. Nutzkälber:  106 kg