Freistadt - Nutzkälber 25.11.2020 - Gedämpfte Preisbildung
25.11.2020 | Autor: Alois Wiesinger


Bei der Nutzkälberversteigerung am Mittwoch, den 25. November 2020 in Freistadt wurden insgesamt 187 Nutzkälber aufgetrieben. Die Qualität der angebotenen Kälber war durchaus ansprechend und es war damit zu rechnen, dass sich die Absatzsituation gut entwickeln wird. Leider waren aber diesmal nur sehr wenige Mäster aus der Region zur Versteigerung gekommen, sodass sich die Preisbildung nur mäßig zeigte und in Summe der Durchschnittspreis bei den männlichen Nutzkälbern gegenüber den letzten Märkten deutlich zurückging. Vor allem Kälber im Gewichtsbereich unter 100 kg waren diesmal schwächer nachgefragt, auch die schweren Tiere über 130 kg erzielten verhältnismäßig geringe Erlöse. Die besten Preise wurden für Kälber zwischen 105 und 120 kg bezahlt.

Wir ersuchen die Auftreiber, diesen Umstand bei der Beschickung der nächsten Märkte zu berücksichtigen.

 

 

Preisstatistik
Preise pro Kilo in Euro, netto (in Klammer die Anzahl der verkauften Kälber) 

Kategorie verk. Ø-Gew. Kaufpreis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis
      von - bis 25.11.20 28.10.20 30.9.20 26.8.20 22.7.20
Stierkälber 173 105 2,40 - 4,70  4,05 4,31 (138) 4,51 (143) 4,92 (141) 4,98 (237)
Kuhkälber 14 96 1,50 - 3,80 3,14 3,32 (5) 3,35 (17) 3,49 (9) 3,69 (20)

 


Die nächsten Kälberversteigerungen in Freistadt:

Mittwoch, 9. Dezember 2020 - Zuchtkälber: 10.00 Uhr, Nutzkälber: 10.45 Uhr
Mittwoch, 30. Dezember 2020 - Nutzkälber: 10.45 Uhr