Bundesjungzüchter Championat 2019
19.03.2019 | Autor: Johanna Prodinger, ZAR

Das Bundes-Jungzüchter-Championat der Österreichischen Jungzüchtervereinigung (ÖJV), das am 16. und 17. März 2019 in Wieselburg stattfand, lockte insgesamt 225 teilnehmende Jungzüchter/-innen in die Berglandhalle.


Der Samstagabend stand ganz im Zeichen des Schulwettbewerbs, an dem sich fünf landwirtschaftliche Fachschulen aus Salzburg, Ober- und Niederösterreich sowie der Steiermark beteiligten. Die fulminanten Showeinlagen begeisterten die volle Versteigerungshalle und zeigten das hohe Niveau der heimischen Fachschulen. Als Gewinner ging die LFS Hohenlehen aus Niederösterreich mit einer grandiosen Darbietung und der perfekten Einbindung von Tier und Schüler hervor.


Choreografie mit sechs Kalbinnen überzeugte die Jury
Unter dem Motto "Innovative und zeitgemäße Landwirtschaft" gestalteten die Schüler eine von Musik begleitete Choreografie mit sechs Kalbinnen. Der 2. Platz ging an die LFS Bruck an der Großglocknerstraße (Sbg.) und Rang 3 belegte die LFS Grottenhof (Stmk.). "Die praxisorientierte Nachwuchsarbeit an den Landwirtschaftlichen Fachschulen trägt Früchte, denn die Schüler beeindruckten durch eine professionelle Arbeit mit den Tieren. Die Erfolge zeigen, dass die Landwirtschaft auch in Zukunft in guten Händen ist", gratulierte Niederösterreichs Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.


Gesamt-Vorführchampions gekürt
Am Sonntag standen die Preisrichter Andrea Perk und Jake Lohmüller aus Deutschland vor der Aufgabe, die besten Vorführer und den Typsieg des Championats auszuwählen. Dies war nicht einfach, denn die motivierten Jungzüchter aus ganz Österreich bewiesen allesamt beeindruckende Teamfähigkeit und Einfühlungsvermögen im Umgang mit den Tieren - sie boten den Zuschauern Spannung bis zum Schluss. Als Gesamt-Vorführchampion Junior ging Dominic Vonbrül aus Vorarlberg mit seiner Kalbin MMG.SUNSHINE-A (CALVIN x BLOOMING) hervor. Der Titel des Gesamt-Vorführchampions Senior ging nach Tirol an Simon Geisler mit seiner Kalbin ROSALIE (CHROME x PRIMERO).

 

Erfolgreiches Wochenende für die RZO Jungzüchter
Die RZO Jungzüchter waren mit 12 Teilnehmern in Bergland vertreten.

Es konnten ein Gruppensieg und drei Gruppen-Reservesiege erreicht und mit nach Hause genommen werden.

Michaela Kitzberger (16 Jahre) aus Waldburg erzielte in der Gruppe Fleckvieh 4 den Gruppensieg!

Sophia Schatz (10 Jahre)  aus Katsdorf, Pauline Schrattenecker (23 Jahre) aus Lohnsburg und Sarah Richter (21 Jahre) aus Molln konnten in ihren Gruppen jeweils den Reservesieg gewinnen!

Auch alle anderen Teilnehmer zeigten in ihren Gruppen tolle Leistungen!

Der RZO bedankt sich nochmal bei allen Jungzüchtern fürs dabei sein und gratuliert herzlich zu den ausgezeichneten Leistungen.

 

 

"Das Championat war ein voller Erfolg. Die Jungzüchter spiegeln die hohe Qualität der heimischen Landwirtschaft wider", betont Andreas Wurzinger, Obmann der Österreichischen Jungzüchtervereinigung.


Gleichzeitig mit dem Bundes-Jungzüchter-Championat ging die neue Homepage der Österreichischen Jungzüchtervereinigung unter www.jungzuechter.club online.

 

FOTOS