Statuten

 

Aufgabe des Jungzüchterclubs
Aufgabe des Jungzüchterclubs ist es, das Interesse der bäuerlichen Jugend an der Rinderzucht zu wecken und das Fachwissen der Mitglieder in diesem Bereich zu fördern. Zu diesem Zweck werden durch den Rinderzuchtverband OÖ eigenständige Jungzüchterclubs auf Bezirksebene gegründet mit selbständiger Organisation und Führung durch den Vorstand.

 

Mitgliedschaft
Grundsätzlich soll beim Jungzüchterclub keine fixe Altersgrenze, sowohl nach unten, als auch nach oben vorgesehen werden.

Ordentliche Mitglieder: Jugendliche, die als zukünftige Betriebsführer oder Jungübernehmer vorgesehen sind!
Unterstützende Mitglieder: Personen, welche die Bestrebungen des Jungzüchterclubs ideell und finanziell unterstützen!


Beendigung der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endet:

  • durch schriftliche Kündigung.
  • bei Nichteinzahlung des Mitgliedsbeitrages.
  • bei clubschädigendem Verhalten (Ausschluß durch den Vorstand)

 

Organe des Jungzüchterclubs

  1. Der Vorstand
  2. Die Mitgliederversammlung

 Vorstand
Die Mitglieder wählen jedes zweite Jahr in der Mitgliederversammlung  einen Vorstand, bestehend aus:

  1. Obmann
  2. Obmannstellvertreter
  3. Kassier und Kassaprüfer
  4. Schriftführer und Schriftführerstellvertreter
  5. zwei Beiräte

Aktiv und passiv wahlberechtigt sind ausschließlich ordentliche Mitglieder der Jungzüchterclubs.

 

Aufgaben des Vorstandes
Der Vorstand vertritt die Meinung und die Absichten der Mitglieder des Jungzüchterclubs. Er unterhält die offizielle Verbindung mit dem RZO, anderen Organisationsformen und Jungzüchterclubs im In- und Ausland. Er plant und beschließt das Jahresprogramm.

 

Mitgliederversammlung
Die Mitgliederversammlung wird jährlich mindestens einmal einberufen. Ihr obliegen insbesonders die Wahl des Vorstandes, sowie die Festlegung des Mitgliedsbeitrages und die Entgegennahme des Tätigkeits- und Kassaberichts.

 

Finanzierung
Die Finanzierung der Tätigkeit des Jungzüchterclubs erfolgt durch Mitgliedsbeiträge, deren Höhe von der Mitgliederversammlung nach Rücksprache mit dem Vorstand bestimmt wird.
Zusätzlich kann der Jungzüchterclub finanziell gefördert werden.
Die Verwendung der Gelder muß den Aufgaben des Clubs dienen. Den Nachweis der zweckdienlichen Verwendung erbringt der Kassier durch Vorlage des Kassabuches.

 

Auflösung
Der Jungzüchterclub kann nur in einer ordnungsgemäßen, zu diesem Zweck einberufenen Mitgliederversammlung durch den Beschluss von mindestens 4/5 der abgegebenen Stimmen aller erschienenen Mitglieder nach vorheriger Beratung im Vorstand aufgelöst werden. Das zu diesem Zeitpunkt vorhandene Vermögen würde bei Auflösung des Jungzüchterclubs dem RZO zum Aufbau neuer Jungzüchterclubs zufließen!