Export - Anmeldung

 

Kalbinnen für den Export können grundsätzlich ab 3 Monate Trächtigkeit angemeldet werden. Auch nicht trächtige Jungkalbinnen sind immer wieder nachgefragt. Beachten Sie diesbezüglich auch unsere Aussendungen unter anderem per SMS.
In den Sommermonaten kann es zu längeren Wartezeiten bis zum Ankauf kommen, da bei hohen Temperaturen keine Verladetätigkeiten bzw. Transporte in die Zielländer durchgeführt werden können.
Das selbe gilt auch für die Wintermonate, wo bei extremen Minusgraden ebenfalls keine Transporte möglich sein können.


Für den Verkauf von Kalbinnen im Export sind folgende Punkte besonders wichtig:
- gesicherte Abstammung (2 Generationen) und gesicherter Belegzeitpunkt
- reinrassige Belegung (Rasse des Belegstieres = Rasse der Kalbin)
- keine Afterstriche und Warzen
- keine Hörner
- rechtzeitige Klauen- und Fellpflege

Sobald Ankäufe stattfinden, wo Ihr gemeldete/s Tier/e in Frage kommt, werden Sie von unseren Zuchtberatern kontaktiert, um die weitere Abwicklung des Ankaufs zu besprechen.


EXPORT-ANMELDUNG